Die Historie
des TSV Pförring

1911 bis 1919

Der TV Pförring wird von 25 Sportbegeisterten gegründet und erlangt im Markt schnell große Beliebtheit. Die erste Abteilung war die der Turner, deren Heimat das Turnlokal „Posthalter“ war.

WEITERLESEN

1919 bis 1945

Nach dem 1. Weltkrieg werden mit dem Bau eines Sportplatzes Grundlagen für einen erfolgreichen Sportbetrieb geschaffen. Zudem wird eine Fußballabteilung gegründet.

WEITERLESEN

1945 bis 1961

Nach Kriegsende wird der Fußballsport, durch den die Menschen Lebensfreude zurückerlangten, wieder aufgenommen. Das erste Punktspiel wird am 2. März 1947 mit 5:2 gegen den VFB Pörnbach gewonnen.

WEITERLESEN

1961 bis 1985

Zu Beginn der siebziger Jahre galt das ganze Interesse des Vereins dem Bau eines Vereinsheimes, welches dank großer Eigeninitiative im Dezember 1973 fertiggestellt und übergeben wurde.

WEITERLESEN

1985 bis 2001

Der TSV entwickelt sich zu einem der mitgliedsstärksten Vereine der Umgebung. Das Angebot an Sportarten wird immer breiter und die Abteilungen können in dieser Zeit unzählige Erfolge feiern.

WEITERLESEN

2001 bis 2011

Zu Beginn des Jahrtausends steckte der Verein in großen finanziellen Schwierigkeiten. Im Laufe des Jahrzehnts konnten diese wieder bereinigt werden und der TSV feierte 2011 mit einem großen Fest sein 100-jähriges Bestehen.

WEITERLESEN

2011 bis

In über 100 Jahren hat der TSV so manche Höhen und Tiefen erlebt.  Doch was auch passierte, die Mitglieder hielten zusammen und schrieben Geschichte. Lasst uns diese weiterschreiben.